Mineralwasser

Natürliches Mineralwasser – wie Kneipp Mineralwasser – stammt aus unterirdischen Wasservorkommen. Es entsteht aus Niederschlagswasser, das im Boden versickert und daraufhin einen langen Weg durch mehrere Gesteinsschichten antritt. Auf dieser Reise wird es gereinigt, gefiltert und mit wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen angereichert. Seine Lage im tiefen Gestein schützt es vor den verschiedensten Verunreinigungen, z.B. durch Landwirtschaft oder Industrie.

Dabei ist die Zusammensetzung der Mineralstoffe und Spurenelemente bei jeder Quelle anders – ein Vergleich lohnt sich! Jedes Mineralwasser muss direkt an seinem Quellort abgefüllt werden und darf nicht in seiner Zusammensetzung verändert werden. Lediglich Schwefel, Eisen und Mangan dürfen aus ästhetischen Gründen vor der Abfüllung entzogen und Kohlensäure kann zugegeben oder entzogen werden.

Kneipp Mineralwasser wird unbehandelt abgefüllt, genau so, wie es uns die Natur geschenkt hat. Lediglich Kohlensäure wird in der Medium-Variante zugesetzt.

Natürliches Mineralwasser ist das einzige deutsche Lebensmittel, das eine amtliche Anerkennung benötigt und das ständig kontrolliert wird. Seine Gewinnung erfolgt meist über tiefe und aufwändige Bohrungen, um auch den hohen, amtlich überprüften Qualitätsanforderungen zu genügen. Zudem wird jede Mineralwassercharge mehrfach im Labor untersucht, bevor die Verkaufsfreigabe erfolgt.