Ernährung

„So lange keine durchgreifende Änderung in unserem Ernährungssystem eintritt, können die argen Schäden, an denen die Menschheit krankt, nicht behoben werden, es wird im Gegenteil noch schlechter werden.“
Sebastian Kneipp

Eine ausgewogene Ernährung bildet den Grundstein für ein gesundes und aktives Leben. Dabei geht es nicht um Diäten und Ernährungspläne. Denn nach Kneipp zu essen, bedeutet bewusst zu essen. Aber nicht asketisch. Genuss und das Wohlfühlen im eigenen Körper stehen an oberster Stelle. Nach Kneipp zu leben bedeutet nicht, auf alles zu verzichten, was Spaß macht. Es ist jedoch die beste Basis für ein schlankes Wohlfühlgewicht – und um dieses auf Dauer zu halten. Auch der Pfarrer selbst war kein Asket – im Gegenteil. Seinem ganzheitlichen Ansatz folgend, ging es ihm nicht um strenge Diäten, um Gebote und Verbote, sondern um den ausgewogenen Genuss von gehaltvollen und möglichst fettarmen Lebensmitteln. Die von Kneipp gelobte „einfache, nahrhafte Kost“ steht somit in perfektem Einklang mit den heutigen Erkenntnissen der modernen Ernährungslehre. So empfiehlt sich eine vollwertige Mischkost mit viel Obst, Gemüse, Getreide- und Milchprodukten nach dem Motto „Mehr von der Pflanze, weniger vom Tier“.


Wasser

Pflanzen

Bewegung

Ernährung

Balance